Satellitenanlagen

Der Empfang von Fernseh- und Radioprogrammen über Satellitenanlagen, bietet die Möglichkeit auch ohne monatliche Grundgebühr über 60 Fernseh- und Radiosender in digitaler Standartqualität zu empfangen.

Satellitenschüssel

Gegenüber anderen Empfangsmethoden hat die Satellitenanlage den Vorteil, dass sie mehr Programme empfangen kann, als bei der Nutzung von terrestrischem Empfang über Antenne. Außerdem entfällt eine Anschlussgebühr wie beim Kabelfernsehen. Die öffentlich-rechtlichen Sender können in HD-Qualität empfangen werden. Und mit entsprechenden Erweiterungen der Anlage sind auch viele fremdsprachige Sender, so wie Pay-TV-Abonnements möglich.

DVB-S (Satellit )

DVB-S steht für Digital Video Broadcasting Satellite und bedeutet auf deutsch schlicht Digitales Satellitenfernsehen. Dank einer großen Datenübertragungsrate werden über DVB-S die meisten Fernseh- und Radioprogramme, sowie fast alle namhaften Zusatzdienste übertragen. Die bekanntesten Satelliten sind Astra und Eutelsat. Astra Satelliten übertragen ca. 1500 Rundfunkprogramme. Dadurch, dass DVB-S unabhängig von einer Zusatzinfrastruktur wie Kabelnetzen und terrestrischen Senderketten ist, kann ein Rundfunkempfang auch in abgelegenen Gebieten gewährleistet werden.

DVB-S2 - Satellitenfernsehen in HD High Definition, hoher Auflösung.

DVB-2 ist ein Upgrade der standardqualität von DVB-S. Mit DVB-S2 können Sender auch in HD-Qualität und mit Dolby Digital Sound empfangen werden. Möglich ist das durch innovative Kodierungs-, Modulation- und Fehlerkorrekturverfahren des Satellitenempfangs. Die Datenrate wird so um 30% gesteigert. Für die Umstellung von DVB-S auf DVB-S2 wird kein neuer Signalumsetzer (LNB) gebraucht. Nur der Sat-Receiver muss durch ein aktuelleres Gerät ersetzt werden.

Kopfstation /  Kanalaufbereitung

Für die Kanalaufbereitung wird eine Kopfstation eingesetzt, die das Satellitensignal der gemeinsam genutzten Parabolantenne in ein herkömmlichen Fernsehsignal umwandelt. Das Fernsehsignal in VHF oder UHF ermöglicht es, den Fernseher ohne zusätzlichen Receiver anzuschließen.

Bei der analogen Kanalaufbereitung können wegen der einschränkten Bandbreite jedoch nicht alle Kanäle empfangen werden, die per Satellit möglich wären. Durch die Signalwandlung leidet auch die Bildqualität und ein HD Fernsehempfang ist nicht möglich.

Empfänger

Satellitenfernseh- und Radioempfänger werden allgemein an Sat-Receiver bezeichnet. Für den Empfang von Fernseh- und Radiosendern wird zusätzlich eine Parabolantenne benötigt, welche an den Receiver gekoppelt wird. Bild und Tonsignale, die die Antenne empfängt, werden dann vom Sat-Receiver an das Ausgabegerät (Fernseher oder Radio) weitergeleitet.

Ihr Elektriker für Satellitenanlagen aus Lübeck

Durch unsere Qualifikationen und Erfahrungen im Bereich Satellitenanlagen, Satelitenschüsseln und Sat-Reciver, unterstützt Sie Elektro-Dienst-Marli bei Aufgaben allen anfallenden Aufgaben - Egal ob bei der Auswahl, Neuinstallation, Aufrüstung oder Wartung.

Leistungen Satellitenanlagen

  • Beratung bei der Auswahl passender Anlagen
  • Anlagenplanung
  • Einbau Einzelantennen- und Gemeinschaftsantennenanlagen
  • Erdungsmaßnahmen aller Antennenanlagen
  • Satellitenanlagen, Satellitenschüsseln
  • Überprüfung und Reperatur von Satellitenanlagen
  • Anlagenwartung

(Bildmotiv Urheber: Christoph Konitzer / pixelio.de)